Vom Töpfermeister Otto Schulze aus Crinitz angefertigt, hatte dieses Denkmal seit 1969 seinen Standort am Lindenplatz. Im Jahr 2000 wurde es in der kleinen Parkanlage "Am Spring" neu errichtet.